Home   Kinder   Ehrenamt & Kinder   Kontakt
Vorschulkreis   Kinder in Hilbersdorf   Kinder in Naundorf   Kinder in Niederbobritzsch   Kinder in Oberbobritzsch   Kinder in Nachbartälern


Kinder in Niederbobritzsch

Deine Christenlehre-Zeiten: Christenlehre und andere Termine von Februar bis Juni 2017.

Deine nächste Christenlehre ist am Mittwoch, dem 31. Mai 2017, 16.00 Uhr.

Wir treffen uns in der Regel jeden Mittwoch zu einer gemeinsamen Stunde.

 

Simone Pohlink, Freiberg, den 28.05.2017


Weltgebetstag 2017

Wir treffen uns am Freitag, dem 03. März 2017, 15.00 Uhr, zum Weltgebetstag im Oberbobritzscher Pfarrsaal und machen uns mit Musik und Bildern von den Philippinen im Gottesdienst auf die Reise, um von den Sorgen und Gebetsanliegen der philippinischen Frauen zu erfahren und mit ihnen weltweit zu beten. Später gibt es Kostproben aus der philippinischen Küche. – Die Christenlehre fällt in dieser Woche aus.

Highlight im Kirchenbezirk: In deiner Nähe wäre das Musical „Bartimäus – Ein wunderbarer Augenblick“ am Samstag, dem 11.03.2017, 16.00 Uhr, in der Jakobikirche Freiberg.

Für weitere Infos

Kinder in Nachbartälern

 

Simone Pohlink, Freiberg, den 18.02.2017


Engel im Feuerofen? – Daniel 3

 

Mitten in den siebenmal heißeren Flammen als in einem gewöhnlichen Feuerofen laufen die Freunde Daniels umher. Auch ihre Ketten sind verschwunden. Eine vierte Person befindet sich bei ihnen.

Simone Pohlink, Freiberg, den 16.02.2017


GOTT ist mein Hirte

psalm-23-nbb-cbx psalm23-nbb-ahx

Wir stehen im Kirchenjahr kurz vor dem ersten Advent. Deswegen haben wir uns schon ein wenig für die bevorstehende Senioren-Adventsfeier eingesungen.

Dann waren wir unterwegs mit Domba, dem braunen Schaf, und seinem Hirten Simon. Der gute Hirte Simon wusste stets, wo er seine Herde hinführen musste, um neues, frisches Gras für alle zu haben. Unterwegs schützte er seine Herde vor Gefahren, die auf die Herumziehenden warteten. So gelangte die Herde mit dem braunen, neugierigen Domba von einer abgegrasten Weide (Bild 1) auf eine neue, saftige Wiese mit Kräutern und Gräsern (Bild 2).

Simone Pohlink, Freiberg, den 24.11.2016


Sooo war unser Christenlehrejahr

Feedback NBB 2016 positiv

toll – super – gut: die Geschichten und das Nachspielen der Geschichten … Deckblatt … Luthers (Pro)thesen … dass wir am Ende etwas Süßes bekommen haben … das Oster- und Weihnachtsbasteln … Pantomime … Glaubenswurzeln … Nachspielen … das Mobile … dass wir mehr über GOTT, Jesus und die Bibel erfahren haben … Kindertag und Christenlehreabschluss … das Frau Pohlink so nett ist … Basteln … dass wir immer gespielt haben … das wir tolle Spiele gespielt haben … Singen … sehr gutes Miteinander beim Entdecken biblischer Geschichten … Krippenspiel … Anregungen … Bibelwochen … Weltgebetstag … Geschichten … HALLELUJA-Kette … alle Plakate … Spaß haben

Feedback NBB 2016 negativ

traurig – nicht sooo toll: dass nicht immer alle gekommen sind … so viel malen (Ich kann nicht malen.) … dass wir nicht allzuviele Kinder hier sind! … viel zu wenig Kinder, die in der Gemeinschaft und auch beim Spielen fehlen

Simone Pohlink, Freiberg, den 16.06.2016


Auf Mission

hat sich Philippus begeben und wir mit ihm. Es entstanden Bleistift-Zeichnungen von seiner Begegnung mit dem äthiopischen Kämmerer.
Zu Beginn der Christenlehre hat jeder anonym einen „Fragebogen für Kinder in einer Kirchgemeinde“ der Ev.-Luth. Landeskirche Sachsens ausgefüllt.

In der letzten Viertelstunde startete nach langer Zeit wieder einmal ein Wettlauf. Dieses Mal entschieden wir uns für ein Rennen der Landtiere. Hier das Ergebnis:
Die Spitzmaus hat mit 2250 zurückgelegten Metern die Siegerkrone erhalten. Das Meerschwein Uschi erreichte den glorreichen zweiten Platz mit insgesamt 1600 Metern. Abgeschlagen, auf dem dritten Platz folgte der Netzpython. Er schlängelte sich 1200 Meter voran. Unglaublich, aber auf dem letzten Platz landete der Jaguar mit nur 1150 Metern.

Simone Pohlink, Freiberg, den 28.04.2016


Basteln für Ostern

Wie jedes Jahr trafen wir uns vor der Karwoche, mitten in der Passionszeit, um für Ostern kleine Geschenke herzustellen. Vierzehn Kreative waren entweder beim Erklären oder mit Nachbasteln beschäftigt. Es entstanden Ostergebinde mit frisch geschnittenen Zweigen, Kresse-Ostereier und Stabpuppen für den Blumentopf.

An dieser Stelle ein Dankeschön an die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen Frau Jung und Frau Unglaube, die den Bastelnachmittag mit ihren Ideen und Anleitungen unterstützten.

 

Ostern2016 NBB 2

 

Simone Pohlink, Freiberg, den 08.04.2016


Teilen am Martinstag

Am Mittwoch, den 11.11.2015, beginnt 16.00 Uhr die diesjährige Martinsandacht. Wir bekommen wieder Unterstützung vom Niederbobritzscher Kindergarten, der mit einem kleinen Programm unsere Andacht bereichern wird. Es besteht die Möglichkeit eure Päckchen für „Weihnachten im Schuhkarton“ abzugeben. Nach der Andacht wartet der Martinsreiter auf uns, um uns ein Stück seines Weges mitzunehmen. Dazu werden dringend wieder Lampions und Laternen benötigt, damit unser Weg auch recht hell wird. Als Sicherheit werden Mitglieder der Niederbobritzscher Feuerwehr ein wachsames Auge auf unser leuchtendes Lichtermeer haben.

Simone Pohlink, Freiberg, den 10.11.2015


Schatz der Vergebung

Joh 8, 1-11

Reporter Max vom Ölberg in Galiläa:
30 Männer standen um die Frau. Fast hätten sie mit Steinen geworfen. Doch ein Wunder ist gescheh´n. Alle Männer sind weggegangen.

Christian, Beobachter im Tempelhof:
Gestern war ein Urteil gefallen.

Reporter Lukas von der Jerusalem Times:
Eine unglaubliche Verwandlung
Gestern hat sich etwas Unglaubliches ereignet. Zirka 30 wütende Männer brachten eine etwa 20-jährige Frau, die fremd gegangen war, auf den Tempelplatz. Jesus sollte das Urteil fällen.
Aber Jesus schrieb lange auf der Erde. Jesus sagte: „Wenn einer unter euch ohne Sünde ist, soll er den ersten Stein werfen.“
Doch dann gingen nach und nach alle Leute weg. Nur Jesus und die Frau blieben, und Jesus vergab der Frau.
Man hat wieder gespürt, dass Jesus der Sohn GOTTES ist.

Schnellzeichnerin Elisabeth skizzierte:

Steinigung mit Bedingung

Simone Pohlink, Freiberg, den 16.10.2015


Dank an Fanny

Ein ganz dickes Dankeschön an Fanny Sevin, die für mich die Christenlehre in Niederbobritzsch und damit auch die Einbeziehung der Christenlehrekinder am Erntedank-Gottesdienst übernommen hat.

Heute ging nun die Christenlehre wieder mit mir weiter. Ich soll euch allen von Christian sagen: „Die Christenlehre kostet kein Geld.“ Nur so für den Fall, dass du das gedacht haben solltest. Wir waren heute ein kleines Grüppchen und hatten Spaß daran wieder miteinander zu singen, unsere Mitte zu schmücken, das Anwesenheitsblatt – eine dreischichtige Torte von der Hochzeit zu Kana – zu gestalten und miteinander zu quatschen und unser Lieblingsspiel „Autorennen“ – allerdings dieses Mal mit Landtieren anzuspielen. Die Anakonda hat es nur 700 Meter weit geschafft. Die Watschelente (1550m) watschelte gemütlich hinter der Weinbergschnecke (1800m) her, die fast den Steppenwolf (2050m) noch eingeholt hätte. – Bleibt alle behütet.

Simone Pohlink, Freiberg, den 23.09.2015


Christenlehre-Start mit Vertretung

Da ich zu Beginn des neuen Schuljahres aus gesundheitlichen Gründen ausfalle, übernimmt freundlicherweise Fanny Sevin die Gruppenstunden in Niederbobritzsch. Somit kann es gleich in der ersten Schulwoche, am
Mittwoch, dem 26. August 2015, 16.00 Uhr, mit der Christenlehre losgehen.

Ich hoffe, dass ich bis zum Erntedankprojekt in Naundorf wieder auf den Beinen bin.

Ich wünsche euch eine gesegnete Zeit miteinander und bleibt alle von Gott gesegnet und behütet,
eure Simone Pohlink.

Die Christenlehre in Niederbobritzsch kannst du jeden Mittwoch von 16.00 Uhr bis 17.00 Uhr besuchen. button - klickst du Christenlehre und andere Termine

Simone Pohlink, Freiberg, den 09.08.2015


Das Himmelreich Gottes

beschriebt die Bibel an mehreren Stellen. Einige Bibelverse haben sich die Christenlehrekinder genauer angeschaut. Wir wollten wissen, wie der Ort aussieht, den Jesus bei seiner Himmelfahrt als sein zu Hause betritt.

Der Prophet Jesaja (Jes 11,6-9) beschreibt das friedliche Miteinander aller Geschöpfe Gottes. Engel (zwei Männer in weißen Gewändern, Apg 1,9-11) begleiten das Geschehen bei der Himmelfahrt Jesu. Das prophetische Buch des Neuen Testamentes bekräftigt Jesaja (Off 21,3-4) und beschreibt den Paradiesgarten Gottes (Off 22,1-5).

NBB 2015 Max NBB 2015 Elisabeth NBB 2015 Florian
NBB 2015 Lukas NBB 2015 Christian NBB 2015 Mira

 

Simone Pohlink, Freiberg, den 20.06.2015


„Selig, die …“

… die Jesus nicht sehen und dennoch glauben. Thomas konnte das nicht. Er wollte Jesus mit allen Sinnen wahrnehmen, um an seine Auferstehung zu glauben. Aber es gibt so viele Dinge, die wir nicht sehen und die dennoch real sind.

2015 CL Thomas NBB

Simone Pohlink, Freiberg, den 27.04.2015


„Das ist ein alter Hut!“

… nein, war es nicht! Aber: „Das ist ein alter Strumpf!“, konnte Sieglinde Jung nun doch sagen, als sie neben Simone Pohlink und Edith Weber-Hebisch zum Osterbasteln im Gemeindehaus der Kirche Niederbobritzsch ihre diesjährige Idee vorstellte. Mit ein wenig Phantasie, ausgedienten Nylonstrümpfen in allen Farben (natürlich mit Laufmaschen!) und Draht ist es nämlich ganz einfach, schöne Blüten in den unterschiedlichsten Formen zum Frühlingsanfang zu kreieren.
Und wer die Blüten verschenken wollte, kein Problem! Dank der Schablonen bastelte sich die passende Verpackung, ob nun Osterkörbchen oder Schächtelchen, schnell und einfach. Diese „Werkstücke“ aus Frühlingskarton gestalteten wir phantasievoll mit Frühlings-Dekor. Und wer wollte, stanzte sich aus den Kartonresten gleich die passende Streudeko für den Ostertisch.
Was wäre ein solcher Nachmittag ohne Hasen! An die dachte Frau Pohlink! Bei ihr fanden sich ganz viele, bunte Häschen, mit gemalten Gesichtern, hergestellt in Origami-Technik! Ob ebenfalls als Tisch-Deko oder auf eine Karte geklebt, die Häschen sahen einfach „zum Knuddeln“ aus.
Tja, und am Ende des Nachmittags? Kaum noch Papier, Klebstoff fast alle, aber zufriedene Helfer: Weil ja so schönes Wetter war, haben wir mit vielleicht vier, fünf Christenlehre-Kindern gerechnet, aber sechsmal soviel sind gekommen! Und darum laden wir schon jetzt alle ein, die gerne kreativ gestalten und einen schönen Nachmittag mit uns verbringen wollen, zum nächsten Termin in der Weihnachtszeit. Warum? Weil nicht nur den Bastlern, sondern auch uns der Nachmittag Spaß gemacht hat.
Tschüss also bis zum nächsten Mal!
sagen Sieglinde Jung, Simone Pohlink und Edith Weber-Hebisch

Vielen Dank, liebe Edith für deine Zeilen.
Ein dickes Dankeschön an dich und Sieglinde Jung, die ihr den bastelfreudigen Osterhäschen geduldig zur Hand gegangen seid.

Simone Pohlink, Freiberg, den 31.03.2015


Begegnungen in der WÜSTE

Gerade von Johannes am Jordan getauft, erleidet Jesus Durst und Hunger und Entbehrungen in der WÜSTE.

Was WÜSTE bedeutet haben wir zusammengetragen.

WÜSTE := Sand, Büsche, heiß, wenig Wasser, kein Schnee, Löwe, Giraffe, Sandrose, Zebra, wenig Menschen, Dromedare
WÜSTE := Kamele, heiß, Sand, Wasserstellen, Dromedar
WÜSTE := Skorpione, wenig Wasser, Dromedare
WÜSTE := Sand, Skorpione, Kamele, Palmen, Steine, Kamelkacke, wenig Wasser, keine Früchte, Käfer, Dromedare

Viele Tage lang durchwandert Jesus die Wüste und besteht drei verlockende Prüfungen.

Simone Pohlink, Freiberg, den 29.01.2015


Kinderbibeltage in Halsbrücke

mit Claudia Tetzner in den Winterferien.
Informationen: Legoprojekt

Simone Pohlink, Freiberg, den 13.01.2015


Ohhh, mein König

Wir wünschen dir ein schönes neues Jahr, Gesundheit, Glück, viel Erfolg, gute Noten und viele Dinge, die du dir vorgenommen hast, sollen sich erfüllen lassen.

Das Christenlehreteam.

Gemeinsam haben wir an den Dreikönigstag gedacht und haben dieses Bild für dich ausgewählt.

Dreikönigstag 2015

Epiphanias 2015

 

Simone Pohlink, Freiberg, den 08.01.2015


Krippenspiel in der Kirche Niederbobritzsch

Du bist mit deiner Familie ganz herzlich am 24.12.2014, 16.30 Uhr, zum Krippenspiel in der Niederbobritzscher Kirche eingeladen.

Deine Simone Pohlink

Freiberg, den 18.12.2014


Vorbereitung für den Löwen

Schön, dass du dabei bist, wenn sich Frau Lange-Seifert mit euch trifft, um ein musikalisches Highlight für die Weihnachtsfeier im Goldenen Löwen einzuüben.

Ich kann noch nicht sagen, wie lange ich ausfallen werde.
Ich freue mich auf Christenlehre mit dir… wir müssen warten.

Deine Simone Pohlink

Freiberg, den 25.11.2014


Martinsandacht in Niederbobritzsch

Du bist mit deiner Familie und mit deinen Freunden ganz herzlich am 11.11.2014, 16.00 Uhr, zur Martinsandacht in der Niederbobritzscher Kirche eingeladen. Neben den Kindern der Kinderarche Niederbobritzsch werden Musiker aus den Bobritzscher Kirchgemeinden bei der Gestaltung helfen.
Gepackte Pakete für die Aktion Weihnachten im Schuhkarton, betreut von Steffi Unglaube, können abgegeben und Lampions für den Umzug mit dem Martinsreiter vom Reiterhof Bischoff können mitgebracht werden.
Teilen wir auch dieses Jahr miteinander Martinshörnchen und heiße Getränke an knisternden Feuerkörben im Pfarrhof der Kirchgemeinde?

Deine Simone Pohlink

Freiberg, den 07.11.2014


TEILEN, auch heute noch möglich?

Martinstag rückt näher und wir stimmten uns heute schon ein.

  • Wir haben Bibel geteilt, d.h. natürlich nur die Worte, die Jesus in die Menschenmassen bei der Bergpredigt sprach.
  • Wir haben ein Riesenpapier geteilt, auf dem wir mit Wachsmalkreiden malten, was man so alles teilen kann.
  • Wir haben Kekse geteilt und ausgeteilt.
  • Wir haben Tee in Tassen aufgeteilt und verteilt.
  • Wir haben Spielsteine von „Rummy“ teilweise gezogen. Teilweise kamen die Mitspieler heraus und konnten anlegen, nur Frau Pohlink nicht, die hatte keine passenden Teile auf ihrem Spielboard.

Zum Teilen waren bereit: Florian, Christian, Max, Lukas und Frau Pohlink

Deine Simone Pohlink

Freiberg, den 17.10.2014


EINE für ALLE

Die Christenlehre in Niederbobritzsch findet ab heute im neuen Outfit statt. Alle Altersgruppen feiern gemeinsam Christenlehre. Seit dem neuen Schuljahr gab es vier Wegzüge in andere Orte und weitere vier Kinder besuchen die Oberbobritzscher Christenlehre. Wir wollen weiterhin schöne Stunden erleben und deshalb bündeln wir unsere Kräfte … und wir stellen fest, es war heute ein harmonisches Miteinander.

Deine Simone Pohlink

Freiberg, den 17.10.2014


Weltklasse-Wagen am Start

Juhu, unser Autorennen ist fertig illustriert. Jedes der Autos fährt woanders auf unserer Erdkugel. Bekommst DU raus, wo es gerade unterwegs ist?

BMW Caprio Lamborgini … … … … … … … Mercedes Benz C-Klasse

 

Fahrer der Weltklassewagen sind, v.l.n.r: Elisabeth, Florian und Lukas.
Die BMW Caprio – Fahrerin Elisabeth ist dem Lamborgini-Raser Florian dicht auf den Fersen. Beide schauen verblüfft, den ihnen entgegen kommenden Mercedes Benz C-Klässler Lukas entgegen. Hat er sich so einsam an der Spitze gefühlt, so dass er jetzt beide abholen gekommen ist?

Boggle kannst du googeln

Nachdem die Wagen fertig gestaltet waren, haben wir Boggle gespielt. Elisabeth hat uns dieses Spiel zum Ausprobieren mitgebracht. Es hat Spass gemacht, gemeinsam Wörter auf Zeit zu finden. Du kannst es ja mal mit diesem Bogglewurf probieren.

H R E I
E C K D
L T H R
N E S I

Deine Simone Pohlink

Freiberg, den 15.10.2014


„Malbaustelle“

Die jüngere Gruppe stellt ihre unfertigen Bilder als kleine Malbaustelle ein, denn die Fertigstellung der Kunstwerke dauert noch an. Mira meint: „Hier entsteht ein neues Kirchenbild!“

Kirche Niederbobritzsch Kirche Niederbobritzsch

Deine Simone Pohlink

Freiberg, den 15.10.2014


Auf der Friedhofsbank fürs Internet

Mira, Max und Christian haben ihre Zeichnungen der Außenansicht der Niederbobritzscher Kirche vervollständigt. Das war zunächst eine große Plackerei, denn es musste eine Friedhofsbank umgesetzt werden, damit wir eine gute Malposition einnehmen konnten.
Mira und Christian haben ihre Kirchenzeichnungen der letzten Woche vollendet. Mira hat einen Engel auf Papier gebannt, der über der Kirche ganz gut zu erkennen war. Da Christian einen so phantastischen Weitblick hat, hat er eine Detailzeichnung des Kirchenkreuzes angefertigt und dann mussten unbedingt die vier Sondergäste blitzschnell gezeichnet werden, die dem Kirchturm einen Besuch abstatteten.
Max hatte nur in dieser Christenlehrestunde Zeit, um Kirche und Details aufs Papier zu bringen. Aber es kann sich sehen lassen. Selbstverständlich haben wir den Friedhof wieder in Ordnung gebracht und die Bank an ihren Stammplatz zurück gestellt. Das war vielleicht ein Muskeltraining 😉

Deine Simone Pohlink

Freiberg, den 03.10.2014


Konstruktionsabteilung für schnelle Schlitten

Elisabeth, Florian und Lukas haben sich an eine Illustration eines beliebten Spieles gewagt: Autorennen
Da nur Lukas dieses Spiel aus dem vergangenen Christenlehrejahr kannte, mussten wir den beiden das Spiel erklären. Wie geht da wohl einfacher als es ganz praktisch auszuprobieren.
Am Start waren ein Lamborgini, ein BMW Caprio, ein Mercedes Benz A-Klasse, der aber nach der Zeichnung seines Besitzers zur C-Klasse begradiert wurde und ein VW Käfer. Nach drei Runden Spiel ist es ans künstlerische Werk gegangen. Aber man baut ein Auto nicht an einem Tag und die Zeit war so schnell vorbei, dass wir in der kommenden Woche an den Fahrzeugen wohl weiterarbeiten werden.

Deine Simone Pohlink

Freiberg, den 03.10.2014


Home   Kinder   Kontakt
Vorschulkreis   Kinder in Hilbersdorf   Kinder in Naundorf   Kinder in Niederbobritzsch   Kinder in Oberbobritzsch   Kinder in Nachbartälern

© 2014 Ev.-Luth. Kirchgemeinde Niederbobritzsch und Schwesterkirchen

Back to Top